News
Über uns
Galerie
Gästebuch
Kontakt
Impressum
   
 

Über uns

Geschichte KLJB


Damals

Unsere Landbewegung verfügt über eine sehr lange Tradition! Denn sie wurde bereits 1929 als Burschenverein Niedermotzing gegründet.
Es sind uns nicht viele Informationen bekannt, daher können wir nicht mehr zu unserer Geschichte sagen. Wir versuchen jedoch zu recherchieren! Danke für ihr Verständnis!

Heute

Im Sommer letzten Jahres nahm alles seinen Anfang. Der Gemeinderat beschloss, dass im neuen Feuerwehrhaus ein kleiner Raum für die Jugendlichen eingerichtet wird. Grundgedanke zu jener Zeit war, dass Räumlichkeiten vorhanden sind, in denen sich die Jugend in ihrer Freizeit treffen kann. Carolin Stöger, vom Gemeinderat auserkorene Jugendbeauftrage, hatte jedoch andere Pläne. Sie wollte die KLJB Motzing, in der sie einst selbst Mitglied war, wieder ins Leben rufen. Dieser Vorschlag wurde vom Gemeinderat begeistert angenommen und so begann man mit den ersten Vorbereitungen.

Carolin  rief die Jugendlichen zusammen und erzählte ihnen von den Plänen zur Wiedergründung der KLJB. Dies wurde von der Motzinger Jugend mit Begeisterung aufgenommen, denn in Motzing träumte man schon lange von einer Wiedergeburt, die alle wieder zusammenführen sollte. Mit den ersten Treffen bestätigt sich dies auch! Der Andrang war groß! Gemeinsam half man zusammen, um das neue Jugendheim schön und passend einzurichten.

Dann war es schließlich soweit. Der Tag der Neugründung war gekommen! Man versammelte sich in dem neuen Besprechungssaal der Feuerwehr. Der Andrang war groß, zur Neuwahl erschienen 33 zukünftige “KLJB’ler“. Außerdem waren mit Rudi Santl, Hermann Schötz, Alfred Maurer und Rüdiger Latzek gleich 4 Ratsmitglieder zugegen. Dies bestätigte uns das große Interesse und die erhoffte Unterstützung des Gemeinderates. Carolin Stöger erntete viel Lob. Zu Recht! Denn sie hatte hervorragende Arbeit geleistet. Sie vereinte die Jugend von Motzing und stärkte sie. Gleich 21 anstrebende Jugendliche hatten sich für die Vorstandspositionen beworben. Man einigte sich auf 2 gleichberechtigte Vorstände, die aus beiden Geschlechtern bestehen sollten. Diese verantwortungsvolle Aufgaben übernahmen Thomas Ellersdorfer (Stellvertreter Michael Schötz) und Silke Mauerer (Stellvertreterin Evelin Latzek). Zudem übernahm Otto Zellmer die Rolle des Schriftführers, als Kassiere fungieren Florian Schötz und Roland Latzek. Als Beisitzer stellten sich Christoph Gold, Markus Heigl und Dennis Schneider zur Verfügung.

Nun war es soweit, die frisch gebackene KLJB stand nun auf eigenen Füßen! Dank großartiger Unterstützung von der Gemeinde, der Pfarrei und überörtlicher Jugendarbeit entwickelte sich die Landjugend prächtig. Neben Nikolausgehen, interner Weihnachtsfeier und Altennachmittag, hatten wir bereits unser erstes großes Event, den Discolauf! Aber das wird nicht das einzige  bleiben! Was noch alles so kommt? Man kann nur gespannt sein!